Sonntag, 5. Juli 2015

Einfach lecker: Wraps mit geschmortem Auberginen-Ingwer-Gemüse

Kaum zu glauben ... aber tatsächlich ist es schon über ein halbes Jahr her, dass ich ES getan habe! Dabei liebe ich es Wraps zu füllen, zu rollen um sie anschließend möglichst appetitlich auf die Teller meines Mitessers und mir zu bringen. Letzteres ist gar nicht so einfach, denn nicht selten neige ich dazu, Wraps nicht nur zu befüllen sondern auch zu überfüllen. Und dann ist auch das Aufrollen gar nicht mehr so easy. Im Endeffekt ist das aber auch wieder gar nicht so tragisch, denn meine Lieblingsfüllungen - wie z.B. diese furchtbar süchtig machenden Spinat-Kürbis-Bällchen hier - sind so gesund, dass man sie auch ohne weiteres außerhalb des runden Fladens geniessen kann. 

Wraps gehen immer - und trotzdem sind sie für mich mehr ein Sommer- als Winteressen. Denn die meisten Füllungen eignen sich hervorragend um auch im kalten oder Rohkost-Zustand umwickelt zu werden. Es lohnt sich also gleich einen kleinen Vorrat an Füllmaterial zuzubereiten. So spart man sich auch langes Herumstehen am Herd, was bei den aktuellen Temperaturen zumindest nicht meine favorisierte Tätigkeit ist (und hier bin ich einfach mal so frei, selbiges für die meisten meiner Leserschaft zu prophezeien ;-). Lasst uns also endlich mal wieder gemeinsam füllen, wickeln und geniessen!






Viel kann ich auch wirklich nicht mehr zu dem Gemüse sagen. Denn ich verehre nahezu alles, was unter die Kategorie asiatisches Essen fällt. Vor allem liebe ich Ingwer, und Auberginen - vor allem zusammen mit Paprika. Das Ablöschen mit Reisweinessig und Sojasoße gibt dem Gemüse schon die passende Richtung vor - dann noch etwas Koriander und geröstete Sesamsaat - perfekt!
Das Gemüse eignet sich natürlich ebenso gut um mit Duftreis serviert zu werden. 


Zutaten für 3 Wraps

1 Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
20 g Ingwer, fein gehackt
1-2 Auberginen (je nach Größe), längs halbiert oder geviertelt und in Scheiben geschnitten 
2 rote Paprika, in feine Streifen geschnitten
1/2 Bund Koriander, Blättchen
2 EL Sesamsaat, in der Pfanne geröstet
3 EL Olivenöl
4 EL Sojasoße
1 EL Reisweinesseig
schwarzer Pfeffer, evtl. Meersalz

3 Wraps, oder Duftreis gekocht


Zubereitung

  • Das Olivenöl mit dem Gemüse in einer Schüssel vermischen, anschließend in eine heiße Pfanne geben und unter Rühren etwa 10 Minuten schmoren. Anschließend Knoblauch, Zwiebel und Ingwer hinzugeben und weitere 2 Minuten mitdünsten. 
  • Mit der Sojasoße und dem Essig ablöschen. Sesam und Korianderblättchen unterrühren und alles mit schwarzem Pfeffer (zerstoßen) und evtl. etwas Meersalz abschmecken.
  • Auf die Wraps, fertig - los! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...